Christoph Sonntag

Das Wort vom Sonntag

“Bescht oph Christoph Sonntag”
Charakteristisch ist für Christoph Sonntag vor allem eins: sein schwäbischer Dialekt. 1985 stand der gebürtige Waiblinger erstmals auf der Bühne. Seine Figuren haben allesamt eines gemeinsam: sie alle sprechen Schwäbisch – egal, woher sie kommen. Sonntag hat als Journalist für mehrere Zeitungen gearbeitet. Er hat Bücher geschrieben und CDs veröffentlicht. Immer wieder ist er im Radio zu hören und im Fernsehen zu sehen. Bei SWR 3 ist regelmäßig sein „Wort zum Sonntag“ zu hören. In seinen Programmen unterscheidet der diplomierte Landschaftsplaner zwischen Land-Württemberger und Stadt- Württembergern. Und der Unterschied zwischen diesen beiden Gruppen ist weit größer als man denkt. Mehr gibt es unter: sonntag.tv